5/5 bei 1 Bewertungen

Der Kontrabass




Bild von Benutzer

Der Kontrabass

Bild von Benutzer

Die Wirbel eines Kontrabass

Der Kontrabass ist nach dem Oktobass das tiefste und  größte Streichinstrument und gehört zu den Streichern.
 Man kann den Kontrabass streichen oder zupfen. Der Kontrabass wird im sitzen gespielt. Wenn es gezupft wird, dann ist das so ähnlich, wie wenn man eine Gitarre zupft. Ein normaler Kontrabass hat vier Saiten.  Doch  wenn der Kontrabass gestrichen wird, dann braucht man einen Bogen der mit Pferdehaaren gespannt ist. Der Bogen wird über die Saiten gestrichen, dabei entsteht ein hoher oder tiefer Ton. Man muss die Saiten oft am Griffbrett festhalten damit andere Töne enstehen. Wenn man den Kontrabass stimmen will dann muss man an den einzelnen Wirbeln am Wirbelkasten drehen damit höhere oder tiefere Töne entstehen, wenn man es verfeinern will dann gibt es noch einen Feinstimmer. Auf den Wirbeln sind die Saiten gespannt und man kann sie drehen, wenn man sie Spannt werden die Töne höher und wenn man sie lockert werden die Töne tiefer. Der Kontrabass wird im Orchester gespielt und sitzt auf der Bühne in der Mitte rechts.

Erstellt am Mo 09.10.2017 um 12:36:19 Uhr von Pepe R.
Zuletzt bearbeitet am Mi 25.10.2017 um 17:01:08 Uhr von Pepe R.
kidi mit Lupe